Doppelerfolg bei Sonntagsausflügen

An den vergangenen beiden Sonntagen durften die Damen der SG Adelsberg I jeweils auswärts aufs Parkett. Vor zwei Wochen hieß der Gegner SSV Lichtenstein II. Der Regionalligaabsteiger tritt mit vielen bekannten Gesichtern an und definiert sich vor allem über Abwehrstärke und eine gute Teamchemie.

Das Spiel bot den Zuschauern einiges und verlangte den Chemnitzer Gästen alles ab. Kein Ball wurde auf Lichtensteiner aufgegeben und so mussten Anne, Mandy, Moni und Co. oft mehrfach Anlauf nehmen, um einen Punktgewinn zu erzielen. Dazu gesellte sich ein alter Bekannter: Der Fehlerteufel. In Satz eins war er zu dominant, so dass dessen Verlust nicht abwendbar war. Doch ab Satz zwei lief es besser und fortan blieben die Adelsbergerinnen meist in Front. Taktische Wechsel und Geduld waren letztlich die Faktoren, die den Gewinn der folgenden drei Sätze und des Spiels ermöglichten. Aus einer tollen Teamleistung ist vor allem die solide Annahme und Abwehr hervorzuheben. Libera Anita agierte herausragend und sorgte für viel Stabilität im Adelsberger Spiel.

Anne (#11) und Juli (#10) beim Block. Weitere Bilder vom Spiel gegen den VCO III gibt es hier…

Das zweite Spiel binnen sieben Tagen, fand am vergangenen Sonntag in Dresden statt. Gastgeber waren die Damen des DSSV II, doch Gegner waren die ganz jungen Mädels vom VC Olympia Dresden III. Die Jahrgänge 2004 und 2005 hatten zum Stelldichein geladen. Die bisherigen Ergebnisse der Nachwuchstruppe zeigten, dass sie zu diesem frühen Saisonzeitpunkt noch nicht auf dem Niveau der Sachsenliga unterwegs sind. Das Spiel lief dann wie erwartet. Die Chemnitzerinnen spielten unauffällig und vermieden einfache Fehler. Vor allem durch die Mitte setzte Anne jedoch reichlich Ausrufezeichen. Harte Angriff und haufenweise Blockpunkte konnte die dynamische Mitte für sich verbuchen. Die jungen Hüpfer aus Dresden konnten punktuell im Aufschlag und Angriff gegenhalten, brachten sich jedoch immer wieder selbst durch viele Eigenfehler mit den Rücken zur Wand. Im Ergebnis stand ein deutliches 3:0. In der Rückrunde erwarten wir jedoch ein deutlich engeres Spiel, da die Lernkurve der Kaderschmiede stets steil nach oben zeigt.

Mit diesen beiden Siegen und sechs Punkten im Rücken, steht am kommenden Samstag das erste Heimspiel auf dem Programm. Gäste sind die Aufsteiger vom USV TU Dresden und die MH Metallprofil Volleys Dippoldiswalde. Auf dem Weg zu weiteren Tabellenpunkten sind wir über lautstarke Unterstützung von den Rängen dankbar und laden alle ein, dabei zu sein, wenn es wieder heißt:

Mensch Meier!

 

28.10.2018 SSV Lichtenstein II : SG Adelsberg                    1:3 (25:23 21:25 23:25 23:25)

Aufstellung: Anna, Anne S., Anne K., Anita, Babsi, Juli, Mandy, Manu, Moni, Sarah, Tabea, Yvonne

 

04.11.2018 VC Olympia Dresden III : SG Adelsberg          0:3 (15:25 15:25 15:25)

Aufstellung: Anna, Anne S., Anne K., Anita, Babsi, Juli, Manu, Moni, Sarah, Tabea